Sonstiges

Aktueller Sachstand zur Corona-Pandemie

Veröffentlicht am 23.03.2020

Versorgung von Schutzkleidung und Desinfektionsmittel

Städte und Landkreises können inzwischen zentral beim Bayerischen Staatsministerium des Innern Schutzmasken, Schutzanzüge und Desinfektionsmittel für die örtlichen Bedarfe der Kliniken, Seniorenheime und medizinischen Fachlabore bestellen. Die Lieferungen erfolgen Zug um Zug seit dem letzten Samstag.

 

Schutzbekleidung für Notärzte und Rettungskräfte

Um die Notärzte und Rettungsdienstmitarbeiter vor Infektionen mit dem Coronavirus zu schützen, sind diese von der Rettungsleitstelle angewiesen worden, ab sofort bei allen Einsätzen Schutzausrüstung und Schutzmasken zu tragen, auch wenn es sich um Notrufe handelt, die nicht in Zusammenhang mit Infektionen stehen.

 

Anlegeverbot für Kreuzfahrtschiffe

Die Stadt Passau hat eine Allgemeinverfügung erlassen, nach der das Anlegen von Kreuzfahrtschiffen im gesamten Stadtgebiet Passau bis auf Weiteres untersagt ist.

 

Rumänische Fahrzeuge an der Grenze

In der Nacht von gestern auf heute wurden 21 rumänische Staatsbürger an der Grenze zu Österreich wegen mangelhafter Fahrzeugpapiere zurückgewiesen und sammelten sich an der Autobahnraststätte. Das Ordnungsamt der Stadt Passau stellte die nächtliche Unterbringung und Versorgung für die Familien sicher. Die Verkehrspolizei und die Zulassungsstelle kümmerten sich heute um die Ausstellung von ordentlichen Fahrzeugpapieren, sodass die Weiterreise möglich wurde.

 



Maidult 2020 abgesagt

OB wird Stadtrat weitere Maßnahmen vorschlagen

Veröffentlicht am 19.03.2020

7 infizierte Personen im Stadtgebiet

Neben den staatlichen Programmen schlägt der Oberbürgermeister vor, dass auch die Stadt Passau im Rahmen der Möglichkeiten  schnelle Hilfsmaßnahmen ergreift, um die Bürgerschaft sowie die örtlichen Betriebe im Rahmen des Möglichen zu unterstützen.

Insbesondere soll der Stadtrat beschließen, dass

  • für das gesamte Kalenderjahr 2020 keine Sondernutzungsgebühren für gastronomische Freischankflächen oder Warenständer erhoben werden.
  • dass die Beiträge von Betrieben für Marketingmaßnahmen 2020 nicht erhoben
  • In Absprache mit der Geschäftsleitung der Stadtwerke sollen bis vorerst 30.6.2020 keine Sperrungen von Strom- und Gasanschlüssen erfolgen, auch wenn deren Nutzer im Zahlungsverzug sind..
  • In Absprache mit der Geschäftsleitung der WGP und der Stiftungsverwaltung sollen bis vorerst 30.6.2020 keine Mietkündigungen von Wohn- oder Gewerbeeinheiten wegen Zahlungsverzug
  • Die Einkaufshilfen für ältere und/oder isolierte Menschen, die bereits seit gestern angeboten werden, erfolgen kostenfrei. Das bedeutet, dass der Nutzer lediglich seinen Einkauf zahlen muss, jedoch nicht die Serviceleistung.

Um auch das Infektionsrisiko für die Mitglieder des Stadtrates zu minimieren, finden ab keine regulären Sitzungen mehr statt. Im Falle der Notwendigkeit von Stadtratsbeschlüssen soll ausschließlich der Ferienausschuss einberufen werden, solange der bayernweite Katastrophenfall gilt.

 

Da es von großer Bedeutung ist, dass die getroffenen Regelungen auch von jedermann berücksichtigt werden, richtet Oberbürgermeister Jürgen Dupper folgenden Appell an die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Passau:

„Wir stehen am Anfang einer unbeschreiblichen Herausforderung. Die bereits erfolgten Anordnungen und Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Dynamik der Infektionen zu verlangsamen, so dass die Kapazitäten unserer Gesundheitseinrichtungen vor Ort ausreichen. Um das zu erreichen kommt es aber ohne Ausnahme auf das Zutun jeder einzelnen Person an. Bitte nehmen Sie alle Regelungen und Anordnungen ernst. Mag das schöne Frühlingswetter noch so verführend sein, es geht jetzt um Ihre Gesundheit und die Gesundheit Ihrer Lieben, Freunde, Nachbarn und Kollegen.“

 

Um weiterhin Menschenansammlungen zu verhindern, hat die Stadt Passau heute die Innpromenade und den Innkai für Fußgänger gesperrt. Die Polizei wird hier entsprechende Kontrollen durchführen und auch jegliche Ansammlungen im Außenbereich sofort auflösen.

 

In der Stadt Passau ist ein weiterer mit Corona infizierter Fall zu verzeichnen. Hier handelt es sich um eine 37-jährige männliche Person. Aktueller Zwischenstand der Fallzahlen im Stadtgebiet ist damit 7.

 



Corona-Pandemie: Weitere Maßnahmen in der Stadt Passau

Zeughaus geschlossen, Betretungsverbot auf Spiel- u. Bolzplätzen u. Skateranlage, ÖPNV auf Samstagsfahrplan umgestellt

Veröffentlicht am 16.03.2020

Alle Informationen zu der vom Freistaat Bayern erlassenen Allgemeinverfügung können unter https://www.bayern.de/corona-pandemie-bayern-ruft-den-katastrophenfall-aus-veranstaltungsverbote-und-betriebsuntersagungen/?seite=1579 abgerufen werden.



Informationen zum Coronavirus

Schulen und Kitas ab kommenden Montag, 16.03.2020 bis einschließlich Sonntag, 19.04.2020 geschlossen

Veröffentlicht am 13.03.2020

Auch Sportanlagen werden gesperrt

Stadtverwaltung:

Wir weisen darauf hin, dass alle Bürgerinnen und Bürger dazu aufgerufen sind, Behördenangelegenheiten soweit wie möglich telefonisch oder per E-Mail/Internet zu erledigen. Sollte ein Besuch im Rathaus unumgänglich sein, weisen wir auf die bereits kommunizierten und auch ausgeschilderten Hygienemaßnahmen hin.



Informationen zum Coronavirus

(SARS-CoV-2)

Veröffentlicht am 13.03.2020

Um die Probeentnahme für Personen, die nach den Vorschriften des Robert-Koch-Institutes getestet werden sollen, zu optimieren, hat die Stadt Passau dem zuständigen Gesundheitsministerium ein Zelt im Messegelände als Drive-In-Stelle angeboten. Die Durchführung und Organisation dieser Stelle obläge der KVB.